Gemälde

Beschreibung von Raphael Santis Gemälde „Parnassus“

Beschreibung von Raphael Santis Gemälde „Parnassus“


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Das Gemälde entstand zwischen 1509 und 1511.

Raphael widmete sein Fresko dem Thema Poesie, das zu keiner Zeit verblasst ist. In der Mitte sehen wir den berühmten Parnass. Apollo spielt Flöte. Er war von Musen umgeben. Jeder von ihnen hat das Objekt in der Hand, mit dem sie normalerweise dargestellt wurde. Alle Schriftsteller und Dichter verschiedener Epochen versammelten sich hier.

Der Maler versuchte die magische Wirkung von Musik zu vermitteln. Er wird dieses Motiv mehr als einmal in seiner Arbeit verwenden. Er macht seinen ersten Versuch, Parnassus zu erschaffen. Diese Kreation vereint maximale Anmut und echte Größe. Es ist schwierig, eine harmonischere Kombination davon zu finden.

Die Komposition des Bildes ist vielschichtig. Ich würde gerne darüber nachdenken und herausfinden, wer geehrt wurde, auf diesem echten Meisterwerk dargestellt zu werden. Vor dem Betrachter stehen unglaublich komplexe räumliche Gruppen, die von Weisen, Philosophen und Dichtern gebildet werden. Sie befinden sich inmitten einer grandiosen Landschaft und Landschaft, die in der Pracht architektonischer Formen auffällt.

Die strikte Symmetrie der arrangierten Gruppen verleiht der gesamten Darstellung des Künstlers eine harmonische Einheit. Es gibt kein Gefühl der Uneinigkeit. Alle Helden sind durch ein wichtiges Thema der Kunst und ihre Auswirkungen auf eine Person verbunden.

Der Farbenreichtum ist beeindruckend. Raphael schreibt jede Figur meisterhaft vor. Für ihn ist die Ähnlichkeit des Porträts mit den Menschen, die er porträtiert, am wichtigsten. Dies ist notwendig, damit der Betrachter die Absicht des Künstlers verstehen kann. Outfits von Menschen werden mit unglaublicher Sorgfalt gemalt. Die Gewebefalten sind fast greifbar.

Rafael zeigt uns seine eigene ideale Welt, in der nur die Weisheit eines jeden Menschen, sein Selbstbewusstsein wichtig ist. Wir sehen, wovon der Künstler so lange geträumt hat. Der Mensch muss edel und notwendigerweise frei sein. Das Gemälde „Parnassus“ wurde nicht zufällig zu einem echten Meisterwerk und beeindruckte keine einzige Generation von Zuschauern.





Denkmal Lefty Tula


Schau das Video: The School of Athens, Raphael. Art Analysis Video Essay (Kann 2022).