Gemälde

Beschreibung des Gemäldes Vecellio Tizian „Der junge Mann mit dem Handschuh“

Beschreibung des Gemäldes Vecellio Tizian „Der junge Mann mit dem Handschuh“


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Die ersten künstlerischen Experimente von Tizian bezogen sich auf die Schaffung religiöser Kompositionen. Ein anschauliches Beispiel dafür sind Werke wie „Caesars Dinar“, „Die Position im Grab“ (beide Gemälde wurden in den 1520er Jahren fertiggestellt).

Parallel dazu wandte sich Tizian in den 1510er Jahren dem Porträtgenre zu, so dass er in den nächsten vier Jahrzehnten Leinwände schuf, dank derer er nicht nur als größter Porträtmaler der italienischen, sondern auch der europäischen Renaissance anerkannt wurde. Dies wurde von vielen Adligen jener Zeit verstanden, die buchstäblich in einer Schlange standen, um für den großen Meister zu posieren und dadurch auf seinen Leinwänden festgehalten zu werden.

Bereits in seinen frühen Werken (der „Junge Mann mit dem Handschuh“, geschrieben in der ersten Hälfte der 20er Jahre des 16. Jahrhunderts) konnte Tizian mit unbestreitbarem Geschick auf seinen Leinwänden das Ideal eines Renaissance-Mannes einfangen - schön und geistig und körperlich - insgesamt eingefangen die Fülle seines Seins.

Es sei darauf hingewiesen, dass der Künstler die Details seines Meisterwerks gut gemalt hat. Gleichzeitig lassen sie nicht nur die Besucher des Louvre vor der Leinwand stehen bleiben und lange darauf blicken. Das allgemeine Konzept des Bildes, die Enthüllung der Idee eines Mannes der Renaissance durch das individuelle Aussehen, ist das, wofür wir dieses Bild lieben.

Der Blick des Betrachters gleitet über die Leinwand, verweilt auf den starken breiten Schultern des abgebildeten jungen Mannes und dann auf seinem dunklen Gesicht, dessen lebhafte Brillanz beweist, dass sein Besitzer die Sorgen und Zweifel nicht kennt, die für die Charaktere von Gemälden künftiger Jahrhunderte charakteristisch sind.

Die Stärke und Freiheit des jungen Mannes liegt in seiner anmutigen Haltung und in einem nachlässig aufgeknöpften Hemd und insbesondere im frechen Ausdruck seiner Augen. All dies schafft einen Look, der das Publikum mit seinem unendlichen Charme und seiner Frische fesselt und damit zu Recht den Ruhm des großen Künstlers für Tizian sichert.





Königreich der Flora


Schau das Video: Lichtmomente - Die analoge Fotografie - zwischen Handwerk und Kunst (Kann 2022).