Gemälde

Beschreibung von John Constables "Cart for Hay"

Beschreibung von John Constables


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Der Maler erreichte im 19. Jahrhundert als einziger größter Landschaftsmaler Großbritanniens den Höhepunkt seines Ruhms, dank seiner Beharrlichkeit und seines Wissensdurstes sowie des Studiums der Werke bedeutender Meister seiner Zeit.

Er malte in einem individuellen Stil und gab dabei die Standardregeln auf, die der damaligen Landschaftsmalerei innewohnen. Er begann die Natur unabhängig zu beobachten und zeichnete all ihre Schönheit im Kontext einer echten Vision für ihn.

Die Motive seiner Bilder waren einfach und natürlich, aber sie spiegelten die Majestät von Kompositionen und Farben wider, erfüllt von Gefühlen der Einheit und Harmonie der Natur. Er liebte es, in der Natur zu arbeiten, wo saubere, frische Luft seine unruhigen und kühnen Striche umhüllte und sie mit einer Abstufung des Lichts, der lebendigen Dynamik der Farben und dem Zustand der Luft füllte.

In der Arbeit "Cart in the Hay", dem Weltsymbol der Landschaft der englischen Malerei, zeigte der romantische Künstler Episoden des täglichen Lebens von Menschen in der Nähe des Flusses Stur. Diese Arbeit wurde erstmals in der Royal Academy unter dem Namen Constable "Passage: Noon" ausgestellt.

Hier stellte er sehr realistisch einen warmen, ruhigen Tag dar. Pferde laufen langsam durch die Furt, während ein neugieriger Hund sie beobachtet. Der feste Blick des Hundes hilft dem Betrachter, tief in das Bild zu blicken und die herrliche natürliche Schönheit der Gegend zu schätzen.

Trotz der hohen Wertschätzung an der Royal Academy und der großen Anzahl positiver Meinungen der Jury und der Kritiker haben sie sich leider nicht ein Bild gemacht.

Drei Jahre vergingen, und die Arbeit wurde im Salon in Paris vorgestellt. Und dort sorgte sie für Furore. Das Publikum war begeistert von dem Wasser im Fluss, das wie echt war. Nur Constable malte Wasser mit Titan-Tünche und der Wirkung winziger Striche, was dieser Technik den Namen Constable-Schneeflocken gab.





Blühende Mandelzweige Vincent Van Gogh


Schau das Video: Constable Country, #8 in the Illuminations! Series by Johnnie Liliedahl (Kann 2022).